english

Franz Servaes

Köln 1862 - Wien 1947


Franz Servaes wird am 17. Juni 1862 in Köln geboren. Er besucht zunächst das Gymnasium in Köln. Ab 1881 studiert er Kunstwissenschaften und Germanistik an den Universitäten Leipzig, Straßburg und Bonn. 1887 erfolgt seine Promotion.
Ab 1887 lebt er in Berlin und veröffentlicht seine ersten Essays und Kunstkritiken. Am 7. April 1895 findet die Aufführung seines bis dahin noch unveröffentlichen Dramas "Zu Haus" statt. Es erhält jedoch von der Presse negative Kritik.
Ein weiteres Drama "Stickluft" erscheint kurze Zeit später. 1899 publiziert Franz Servaes in verschiedenen Wochen- und Monatsschriften. Vorübergehend ist er auch Theaterkritiker der "Vossischen Zeitung".
Noch im selben Jahr ist er in Wien als Kulturreferent und Feuilletonist bei der "Neuen freien Presse". Ab 1904 übernimmt er als Nachfolger von Theodor Herzl die Redaktion der "Neuen freien Presse".
Franz Servaes stirbt am 14. Juli 1947 in Wien.


Albert Bloch - Eine Gruppe - Gethsemane
Albert Bloch
Eine Gruppe - Gethsemane
100.000 €
Detailansicht
Erich Heckel - Stehende Fränzi (Stehendes Kind)
Erich Heckel
Stehende Fränzi (Stehendes Kind)
80.000 €
Detailansicht
Maurice de Vlaminck - Nature morte avec compotier et vase de fleurs
Maurice de Vlaminck
Nature morte avec compotier et vase de fleurs
60.000 €
Detailansicht
Emil Nolde - Blühende Sträucher
Emil Nolde
Blühende Sträucher
55.000 €
Detailansicht
Otto Dix - Elsa die Himmels-Braut vom Café Kasino (Studie zum Gemälde "Elsa, die Gräfin")
Otto Dix
Elsa die Himmels-Braut vom Café Kasino (Studie zum Gemälde "Elsa, die Gräfin")
40.000 €
Detailansicht
Erich Heckel - Männerbildnis
Erich Heckel
Männerbildnis
22.000 €
Detailansicht
Josef Scharl - Knüpferinnen / Stickerinnnen
Josef Scharl
Knüpferinnen / Stickerinnnen
17.000 €
Detailansicht
Ernst Ludwig Kirchner - Dinertafel-Sanatorium
Ernst Ludwig Kirchner
Dinertafel-Sanatorium
16.000 €
Detailansicht


Datenschutz Impressum / Kontakt